Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Choose a location

    Palusol, Brandschutzplatten, Fabrik, Mann, Arbeiter
    Dokumente

    Palusol® - Die innovative Lösung für intelligenten Brandschutz

      Die von BASF entwickelte silikatbasierte Brandschutzplatte mit Kühleffekt hat sich bereits seit über 50 Jahren millionenfach bewährt.

    Vorteile von Palusol® und Palusol® SW
    Hoher Brandwiderstand in Kombination mit Rauch-, Schall- und/ oder Wärmeschutz
    Niedrige Ansprechtemperatur und kurze Reaktionszeit
    Geringe Bauteildicke, d. h. geringer Konstruktions- und Herstellungsaufwand und größere ästhetische Gestaltungsmöglichkeiten
    Einsparung von kosten- und arbeitsintensiven Prozessschritten durch vorkonfigurierte Brandschutztürkerne
    Zertifizierung von Produkten und Bauteilen gewährleistet hohe Qualitätsstandards und ermöglicht Zugang zu freien Lizenzen
    Palusol, Brandschutzplatten, Brandschutztür

      Bereits seit über 50 Jahren sorgt Palusol® für verbesserten Brandschutz in öffentlichen und privaten Gebäuden. Zentrale Anwendungsbereiche sind Brandschutztüren, Abschottungen und Sicherheitsschränke.

      Palusol®-Brandschutzplatten sind als nicht brennbarer Baustoff klassifiziert. Im Brandfall schäumt die Silikat-Platte bei Hitzeeinwirkung unter Blähdruckentwicklung auf. Der dabei entstehende, nicht brennbare, hitzedämmende und druckfeste Schaum verhindert das Übergreifen von Feuer und Rauch auf andere Räume, indem er gezielt Fugen und Spalten in unmittelbarer Umgebung ausfüllt. Gleichzeitig setzt eine Wärmebindung durch verdampfendes Wasser ein, wodurch ein zusätzlicher Kühleffekt eintritt. Palusol kommt in Brandschutztüren und -verglasungen sowie in Brandschotts, Lüftungselementen, Sicherheitsschränken oder auch in Brandschutzwänden zum Einsatz.

      Das innovative Palusol® SW ist ein vorkonfiguriertes Sandwichprodukt aus Palusol®-Brandschutzplatten und hochdichten Faserplatten. Die unterschiedliche Kombination und Abfolge der einzelnen Schichten bilden eine verwindungssteife, brandhemmende Platte, die speziell für die Fertigung von Brandschutztüren und für den Einsatz in Brandschutzwänden entwickelt wurde.

    Sortiment Palusol® und Palusol® SW

    Palusol®

      Palusol, fire protection panels, Brandschutzplatten

      Palusol® steht werkseitig in unterschiedlichen Dicken und Abmessungen zur Verfügung. Als Rohplatte oder auch in Streifen weiterverarbeitet kann es als Baustoff vielseitig in unterschiedlichen Brandschutzanwendungen eingesetzt werden.

    Palusol® SW

      Palusol® SW-Sandwichplatten sind speziell für die Fertigung von Brandschutztüren und für den Einsatz in Brandschutzwänden entwickelt worden. Durch die unterschiedliche Kombination von HDF-Platten und Palusol® werden Brandwiderstände zwischen 20 und 90 Minuten erreicht.

    Palusol SW, Sandwich-Produkt, HDF-Platten
      SWR: Sandwich Reinforced (Sandwich mit Edelstahlgewebeeinlage)
      SWR 90-1: für einflügelige Türanwendungen
      SWR 90-2: für zweiflügelige Türanwendungen
       
       
      Händler/Verarbeiter:

    Haupteigenschaften von Palusol® und Palusol® SW

    Zuverlässiger Brandschutz

      • Druckfester, hitzedämmender Schaumkörper, welcher die bis zu 9,5-fache Größe der Ausgangsdimensionen annimmt, verhindert das Übergreifen von Feuer und Rauch durch gezieltes Ausfüllen von Fugen und Spalten
      • Palusol® beginnt bereits bei 100°C aufzuschäumen und bei 120°C einen deutlichen Blähdruck von bis zu 1,60 N/mm² zu entwickeln
      • Wärmebindung durch verdampfendes Wasser bewirkt einen zusätzlichen Kühleffekt
      • Sicherer Feuer-, Rauch- und Brandwiderstand von bis zu 120 Minuten
      • Einstufung für Palusol als „nicht brennbar“ entsprechend der Baustoffklasse A2-s1, d0 nach EN13501-1

    Bewährte Qualität

      • Verwendung von natürlichen und nahezu unbegrenzten Rohstoffen (Silikat)
      • Dauerwirksamkeits-Untersuchungen an 40 Jahre alten Palusol®-Brandschutzplatten bestätigten unverändertes Eigenschaftsprofil
      • Brandtests an zwölf Jahren alten Brandschutztüren zeigten, dass keine Beeinträchtigung der brandschutztechnischen Funktionalität der Türen auftritt
      • Aufrechterhaltung des hohen Qualitätsstandards durch regelmäßige Eigen- und Fremdüberwachung

    Erfahrung trifft Innovation

      • Maßgeschneiderte Lösungen durch unterschiedliche Türkonstruktionen mit Palusol® SW möglich
      • Stetiger Ausbau des brandschutztechnischen Know-Hows durch wertschaffende Zusammenarbeit mit Kunden und Brandschutzexperten
      • Stetige Weiterentwicklung des brandschutzspezifischen Eigenschaftsprofils von Palusol®

    Technische Bewertung, Bauteilprüfungen und Zertifizierungen

      • Palusol®
        Palusol® Brandschutzplatten für im „Brandfall aufschäumende Produkte für brandabdichtende und brandhemmende Verwendungen“ haben eine Europäisch Technische Bewertung und sind mit dem CE-Kennzeichen gekennzeichnet. Weiterhin wird die Qualität durch Fremdüberwachung von Underwriters Laboratories sichergestellt.

        Palusol® SW
        Palusol® SW Produkte sind nach folgenden Standards bei verschiedenen Prüf- und Überwachungsstellen gelistet:

        • ASTM (American Society for Testing and Materials)
        • UL (Underwriters Laboratories)
        • NFPA (National Fire Protection Association)
        • CAN/ULC (Standards Council of Canada)
        • BS (British Standards)

         

        Den Türkernherstellern werden freie Lizenzen der gelisteten Türkonstruktionen zur Verfügung gestellt.
        In USA/Kanada wurde seitens der BASF bereits eine Vielzahl von Brandprüfungen für Brandschutztüren aus Holzwerkstoff-Basis, speziell für Füllungstüren bis zu 90min Brandwiderstand, durchgeführt. Die spezifizierten CAD-Zeichnungen der Bauteile sind bei den verschiedenen Prüfinstituten in den jeweiligen Datenbanken hinterlegt:

         

        In Großbritannien liegen Global Fire Resistant Assessments von Exova für Füllungstüren bis zu 30 beziehungsweise 60 Minuten Brandwiderstand vor.

        Die verwendeten HDF-Platten sind aus nachhaltiger Forstwirtschaft und mit dem FSC®-Logo gekennzeichnet und zertifiziert.

    Verarbeitung

      Palusol® ist werkseitig auf beiden Flächen mit einer Epoxidharzschicht überzogen. Bei der Verarbeitung entstandene Schnittkanten müssen gegen die Einwirkung von Kohlendioxid und Feuchtigkeit nachträglich geschützt werden.

      Palusol®-Brandschutzplatten

      • Lassen sich mit bei der Blechverarbeitung üblichen Tafelscheren schneiden
      • Lassen sich nageln, sägen und bohren
      • Können mit handelsüblichen Klebern oder Leimen, die auf Epoxidharz gut haften, verbunden werden
      • Können bei Erwärmung auf ca. 60°C leicht verformt werden und durch Falten, Rollen usw. der gewünschten Form angepasst werden
      • Kleinteile können mit Stanzwerkzeugen hergestellt werden

      Palusol® SW

      • Kann mit handwerksüblichen Holzbearbeitungsmaschinen, Sägen, Fräsen, Bohrern usw.) bearbeitet werden
      • Sollte bei längeren Standzeiten mit Schneidewerkzeuge aus Hartmetallbestückung bearbeitet werden
      • Kann mit handelsüblichen Holzleimen (Weißleimen) verklebt werden
      • Bei Heißverleimungen sollte sichergestellt werden, dass die Palusol® Schichten zwischen den HDF-Platten nicht auf Temperaturen über 60°C bei gleichzeitiger Druckerhöhung erhitzt werden

       

    Vorsichtsmaßnahmen

      Beim Sägen oder Fräsen von Palusol® entsteht u. a. Natriumsilikatstaub. Dieser darf nicht in Augen und Atemwege gelangen, daher sind entsprechende Absaugeinrichtungen und das Tragen von Schutzbrille und Staubmaske zu empfehlen. Bei Brand und Schwelbrand entstehende Gase sind amtlich als unbedenklich eingestuft. Für Palusol® und Palusol® SW genügen zentrale Einrichtungen, wie sie z. B. in der holzverarbeitenden Industrie zu finden sind. Bei Palusol® SWR (Drahtgewebeeinlage) sollten jedoch separate Absauger verwendet werden, da die Gefahr von Funkenbildung besteht.
      Für weitere Informationen bezüglich der Verarbeitung stehen die technische Informationsschrift und die Sicherheitsdatenblätter von Palusol zur Verfügung.

    Lagerung und Transport

      Palusol® und Palusol® SW sind vor Wasser, hoher Luftfeuchtigkeit und Dauertemperaturen über 40°C zu schützen. Die Platten sind beständig gegen Frost. Sie sollten immer horizontal und vollflächig aufliegend gelagert werden. Es wird empfohlen, Schutzhandschuhe zu tragen.

      Anwendungsbereiche für Palusol® und Palusol® SW

      Palusol® kommt im Bereich des passiven Brandschutzes zum Einsatz. Brandschutztüren und -verglasungen sowie Brandschotts für Rohre, Kabel und Lüftungselemente und Brandschutzwände mit Palusol verhindern für eine vorgegebene Zeitspanne das Übergreifen von Feuer und Rauch auf andere Räume. Darüber hinaus gibt es eine Reihe weiterer Einsatzmöglichkeiten für Palusol Brandschutzplatten. Diese resultieren jeweils aus dem Bemühen, funktionsgerechte Konstruktionen zu entwickeln, um Feuer- und Rauchausbreitung zu verhindern bzw. einzuschränken

    Brandschutztüren  

    Brandschutztüren  

    Brandschutztüren  

    Brandschutztüren  

    Brandschutztüren  

    Abschottungen

    Abschottungen  

    Abschottungen  

    Abschottungen

    Brandschutztüren

    Sicherheitsschränke  

    Sicherheitsschränke

    Brandschutzwände  

    Brandschutztüren

      Selbstschließende Abschlüsse, die den Durchtritt von Feuer und Rauch durch Öffnungen in Wänden und Decken für vorgegebene Zeiten verhindern sollen, können wirksam mit Zuschnitten aus Palusol® ausgestattet werden. Sie werden in Türen, Toren und Klappen aus Holz bzw. Stahl so angeordnet, dass sie im Brandfall in kürzester Zeit Fugen und Spalten sicher abdichten. Die Feuerwiderstandsdauer beträgt je nach Aufbau des Bauteils bis zu 120 Minuten.

      Anwendungsbeispiele

      • Ein- und mehrflügelige Türen (auch mit Verglasung) aus Holz, Stahl oder Kompositbauweise, Schiebetore, Rolltore
      • Multifunktionale Türen (Brand-, Schall- und Rauchschutztüren)
      • Aufzugstüren, Schiffstüren
      • Brandschutzvorhänge
      • Wandklappen/Revisionsklappen

    © Schörghuber Spezialtüren KG

    © Mann McGowan

    Abschottungen

      Palusol® bewirkt im Brandfall stets eine schnelle und nachhaltig wirksame Schließung der Querschnitte, die mit dem druckfesten, nicht brennbaren Silikat-Schaum ausgefüllt werden. Folgende Bauteile können mit Palusol brandsicher abgeschottet werden:

      • Rohrschotts für Wasser Zu- und Ableitungen
      • Kabelschotts für Kabeldurchführungen
      • Lüftungsschotts in Brand- und Trennwänden
      • Brandschutzklappen  

       

    © Wichmann Brandschutzsysteme

    © Odice S.A.S.

    Sicherheitsschränke

      Auch hier bietet Palusol® anhaltenden Schutz vor Feuer und verhindert den Verlust wertvoller Güter in Tresoren, Dokumentenschränken, Serverfracks und sonstigen Sicherheitsschränken. Palusol bewahrt auch Personen vor Schäden und verhindert die weitere Verstärkung und Ausbreitung eines Feuers durch leicht entzündliche, explosive Substanzen in Lösemittelschränken.

    Brandschutzwände

      palusol, brandschutzwand

      Palusol® findet weiterhin Anwendung in Brandschutzwänden und schützt somit durch die Bildung von Brandabschnitten vor der ganzheitlichen Ausbreitung des Feuers innerhalb eines Gebäudes. Auch bei Schienenfahrzeuge können Trennwände so vor einem Übergreifen der Flammen und Hitze abgesichert werden.

       

    Download Center

    Weitere Informationen

    Alle Informationen auf einen Blick: von Fachartikeln, über Broschüren und Fallstudien zu Datenblättern und Zertifikaten.

    TOP
    PROD-AEM