Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren

Choose a location

      Infinergy® ‒ expandiertes TPU

    Infinergy® ‒ Kleine Perlen, große Wirkung

      Infinergy® ist das weltweit erste expandierte thermoplastische Polyurethan (E-TPU). Der geschlossenzellige Partikelschaumstoff kann überall dort zum Einsatz kommen, wo die Kombination aus hoher Elastizität, geringem Gewicht und einer hohen Dauerbelastbarkeit benötigt wird.

    Vorteile
    Die Kerneigenschaften auf einen Blick
    Geringe Dichte und hohe Elastizität
    Herausragendes Rückstellvermögen
    Hohe Abriebbeständigkeit
    Hohe Zugfestigkeit
    Gute Chemikalienbeständigkeit
    Hohe Dauerbelastbarkeit in breitem Temperaturfenster

      Das weltweit erste expandierte thermoplastische Polyurethan (E-TPU)

      Den elastischen Partikelschaumstoff Infinergy® können Sie überall dort einsetzen, wo die Kombination aus geringem Gewicht, exzellenten mechanischen Eigenschaften und einer hohen Dauerbelastbarkeit benötigt wird. Platten aus Infinergy® können Sie auf handelsüblichen Spaltanlagen, Stanzen und Wasserstrahlschneidanlagen verarbeiten.

    Anwendungen

      Profitieren Sie von dem widerstandsfähigen Material in den verschiedensten Einsatzgebieten:

      • Im Sport- und Freizeitbereich ( Bodenbeläge z. B. für Spielplätze oder Laufbahnen, Fahrradreifen, Paddle-Tennis-Schläger und Farradsattel )
      • Im Maschinenbau (z. B. als Dämpfungselemente und Puffer z.B. in Kompressoren)
      • In der Schuhindustrie

    Eigenschaften

      Rebound verschiedener Schaumstoffe im Vergleich [Formteildichte: 30 kg/m³ bzw. 265 kg/m³ (Infinergy®)]

      Wie sein Ausgangsstoff TPU zeichnet sich Infinergy® durch eine hohe Bruchdehnung, Zugfestigkeit und Abriebbeständigkeit sowie eine gute Chemikalienbeständigkeit aus. Außerdem bleibt der innovative Partikelschaum über eine weite Temperaturspanne hoch elastisch und weich.

      An Infinergy® fällt vor allem seine hohe Rückstellkraft auf. Bei der Prüfung der Rückprall-Elastizität nach ISO 8307 (Kugelrückpralltest) bzw. nach DIN 53512 (mit definiertem Pendelhammer) zeigt sich, dass Infinergy® eine Rücksprunghöhe von über 55% erreicht. Sie liegt somit deutlich über vergleichbaren Schaumstoffen wie expandiertem Polypropylen (EPP) mit 27%, Ethylenvinylacetat (EVA) mit 37% oder expandiertem Polyethylen (EPE) mit 50%. Seine hohe Rückstellkraft verliert Infinergy® auch nicht bei Dauerbelastung.

      Bei einer dynamisch-mechanischen Analyse zeigt sich, dass Infinergy® auch bei extremen Temperaturen von -20°C noch ein niedriges Speichermodul sowie eine hohe Elastizität und Weichheit besitzt und sich somit nicht versteift.

      Elastisch auch bei Dauerbelastung und über weite Temperaturspanne

      Dauerschwingversuch:

      • Dynamische Belastung mit 250 kPa und 5 Zyklen/Sekunde
      • Prüfkörperdicke nach 40.000 Zyklen bei EPE nur 22 Prozent (9 mm), bei Infinergy® rund 93 Prozent (37 mm)
      • Dichte: 30 kg/m³ (EPE), 265 kg/m³ (Infinergy®)

      --> Dynamisch-mechanische Analyse: Elastizität bleibt erhalten bis - 20°C .

    Physikalische Eigenschaften

    Verarbeitung

      Infinergy® kann prinzipiell auf Formteilautomaten, die zur Verarbeitung von expandiertem Polypropylen (EPP) geeignet sind, zu Formteilen weiterverarbeitet werden. Dazu ist die Auslegung für einen Dampfkammerdruck von mindestens 5 bar erforderlich. Bei der Verarbeitung liegen die Dampfdrücke üblicherweise im Bereich 1,6 bis 2,2 bar, in Abhängigkeit von der Formteilgeometrie und Formteildichte. Die Verarbeitung ist grundsätzlich sowohl mittels Crackspaltverfahren als auch über das Druckfüllverfahren möglich. Auf geeignete Füllsysteme sollte geachtet werden.

      Zusätzlich gibt es aufgrund der guten Haftung von Polyurethanbindern an Infinergy® weitere Verarbeitungsarten wie das Verkleben und Einschäumen der Partikel. Dieses Verfahren erlaubt eine großflächige Verarbeitung von Infinergy®.

      Konfektionäre können Platten aus Infinergy® auf den handelsüblichen Spaltanlagen, Stanzen und Wasserstrahlschneidanlagen verarbeiten.

    Umwelt und Recycling

      Infinergy® entspricht der RoHS-Direktive und ist nach der Gefahrstoffverordnung nicht kennzeichnungspflichtig.
      Informationen zu weiteren Richtlinien, z. B. GADSL, erhalten Sie gerne auf Anfrage.
      Darüber hinaus ist Infinergy® recyclingfähig.  

    Infinergy® im „Energy Boost“ von adidas

      Die weiße Zwischensohle des adidas-Schuhs „Energy Boost“ besteht aus Infinergy®.

      Der deutsche Sportartikelhersteller adidas setzt Infinergy® in seinem innovativen Laufschuh „Energy Boost“ ein. Als Material für die Zwischensohle sorgt Infinergy® für Tragekomfort und gute Laufeigenschaften. Die Sohle federt sofort nach dem Auftreten in ihre ursprüngliche Form zurück: Wegen dieses hohen Rebound-Effekts durch das Rückstellvermögen des Materials, benötigt der Läufer weniger Kraft als bisher.

      Weil Infinergy® Temperaturen zwischen -20°C und über + 40 °C ohne Veränderung seiner funktionalen Eigenschaften aushält, kann der adidas-Schuh bei jeder Temperatur genutzt werden – egal ob im Winter oder im Sommer.

      Als weiteren Vorteil nennt der Schuhhersteller die hohe Dauerbelastbarkeit des Materials, die genau wie die anderen Eigenschaften deutlich besser ist als die von herkömmlichem Mittelsohlenmaterialien.

    overview

    Kleine Perlen für große Distanzen

    Die weiße Zwischensohle des adidas-Schuhs „Energy Boost“ besteht aus Infinergy®.

    Die weiße Zwischensohle des adidas-Schuhs „Energy Boost“ besteht aus Infinergy®.
    //img.youtube.com/vi//hqdefault.jpg

    BASF-Schaumstoff Infinergy® revolutioniert Laufschuh von adidas.

    Auf der Aufnahme mit dem Rasterelektronen-Mikroskop sind die geschlossenen Zellen im Innern eines Infinergy®-Partikels zu sehen.

    Die einzelnen Infinergy®-Partikel haben eine Größe von 5 bis 10 mm und werden mit einer Schüttdichte von ca. 110 kg/m³ ausgeliefert.

    Download Center

    Weitere Informationen

    Alle Informationen auf einen Blick: von Fachartikeln, über Broschüren und Fallstudien zu Datenblättern und Zertifikaten.

    TOP
    PROD-AEM